Steaksorten zum Grillen ++ welche beste Steakarten vom Rind gibt es ?

Roastbeef mit Knochen

Wer sich nicht so gut mit Steaks auskennt, dem werden hier die verschiedensten Steaksorten vorgestellt. Alleine der Begriff Steak sagt schon aus, das es sich bei einem Steak nur aus einem Stück Fleisch von einen Rind handeln sollte. Ansonsten müssen vor einem Steak vom Schwein, die Bezeichnung Schweinesteak (Putensteak) usw. stehen. Die gängigsten Steaks waren bis vor einiger Zeit nur das Filetsteak, das Hüftsteak, das Rumpsteak und das T bone Steak. Weitere  Steak Arten kamen hinzu, so zum Beispiel das Entrecote, auch Rib Eye Steak genannt, das Rib Steak, das Porterhouse Steak und nun seit einiger Zeit immer mehr das Flanksteak. Viele Begriffe dieser Steak Arten kamen aus Amerika zu uns herüber und werden immer beliebter.

Welche Steaksorten sind dann nun am besten. Das kommt immer darauf an, ob Sie ein Steak marmoriert oder lieber ganz mager Essen mögen. Empfehlenswert wären Steaks mit einer guten Marmorierung, hier empfiehlt es sich nach einem US Beef umzuschauen. Was ist eine Marmorierung ? Das ist ein Stück Steakfleisch mit etwas Fett durchzogen. Das Fett ist ein idealer Geschmacksträger und sorgt zugleich für eine Zartheit dieser Steaks.

Weitere Begriffe aus dem englischen sind hier nicht ganz so bekannt. Unter anderem finden Sie diese in guten spezialisierten Fachgeschäften oder bei Otto Gourmet in dem Online Shops.

Beste Steaksorten zum Grillen von verschiedenen Rinderrassen

SteaksortenAuch in diesem Bereich der Rinderrassen gibt es viele Unterschiede zu guten Steaks in der Qualität. Das hängt unter anderem auch mit der Fütterung der Tiere zusammen. Und natürlich mit der Haltung, ob nun die Rinder (Bullen) auf der Wiese den ganzen Tag verbringen können oder im Stall stehen müssen. Da finden Sie unter anderem die Rinderrassen Black Angus, das Simmentaler Rind, das Wagyu Rind, das Steak von irischen Ochsen (Irish Beef), die französische Rinder Rasse (Charolais). Weiter finden Sie in den Sortimenten vieler Fachgeschäfte Steaks aus Argentinien, Steaks vom US Beef und vom Bison.

Steaksorten Rind : Überblick

Filetsteak

Rinder FiletDieses Steak ist das edelste von dem Rind, mit dem wenigsten Fettanteil. Doppelt geschnitten heißt dieses Steak dann Chateaubriand. Da diese Filetsteaks sehr mager sind, sollte man genau darauf achten, das diese nicht zu trocken gebraten oder gegrillt werden. Das Rinderfilet ist das teuerste Stück von einem Rind. Bevorzugt gekauft wird das Filet von Steak Liebhabern. Dieses Steak Fleisch ist von einem ganzen Roastbeef mit Knochen und sitzt auf der inneren Seite. Auch ein Filet sollte gut abgehangen sein.!! 

Steaksorten: Rumpsteak

Steaksorten zum GrillenDieses Steak wird aus dem Roastbeef mit Knochen ausgelöst. Zu einem erhalten Sie das Filet und aus dem weiterem Teil wird das Roastbeef vom Knochen getrennt. Nun haben Sie zwei Teile von dem ganzen Roastbeef (Striploin Steak). Das Filet wird nun extra verkauft, nachdem dieses von dem Fett und den sehnen befreit wurde. Das Roastbeef wird nun aufgeteilt und zwar so, das Sie das durchwachsende Entrecote Steak Fleisch abtrennen.

Jetzt wird das ausgelöste Roastbeef gut pariert, aber auf dem Roastbeef bleibt der sogenannte Fettrand. Diesen Fettrand können, wenn Sie ihn nicht mögen nach dem Braten abschneiden. Als ganzes Stück wird es als Roastbeef verkauft und als Steak wird es als Rumpsteak an den Kunden verkauft. Die Größe eines Rumpsteaks beträgt in der Regel zwischen 250 – 300 Gramm. Auch bei diesem Teilstück des Rindes sollten Sie darauf achten, das dieses Steak gut marmoriert und abgehangen ist. Diese Rumpsteaks erhalten Sie auch als Dry Aged Beef mit einer speziellen Reifung von mindestens 6 Wochen oder länger. Dieses Dry Aged Roastbeef Grillen Sie am besten in einem 850 Gradgrill.

Wagyu Beef *
Australian Beef *
Ibérico Schweinefleisch *
US Beef # Steak #*
Irish Hereford Prime *
Black Angus *
Beste Steaksorten : Hüftsteak vom Rind

Steaksorten RindDas Hüftsteak wird aus der Hinterkeule eines Bullen geschnitten. Die ganze Keule besteht aus der Oberschale, der Unterschale, Kugel und Hüfte. Das Stück der Hüfte wird dabei genau wo die Sehne verläuft geteilt. So werden diese beiden Stücke jeweils komplett von der Sehne befreit. Das schmale Stück der Hüfte sieht in etwa wie ein Filet aus. Dieses schmale Stück der Hüfte wird nun  schräg geschnitten, damit Sie noch gute Steaks erhalten.

Aus dem anderem Teil der Hüfte werden weitere Hüftsteaks geschnitten, diese sollten aber gut marmoriert und abgehangen sein. Meine Favoriten aus der Hüfte sind  die Steaks vom Irish Beef und aus der Argentinischen Hüfte. Wichtig dabei ist es, das diese Steak quer zur Faser geschnitten sind. Sollte dieses nicht der Fall sein, so haben Sie immer die langen Fasern zum Essen. Es sei denn Sie kennen sich damit aus und schneiden diese Steaks dann quer zur Faser.

 Steakarten : Rib Eye Steak

steaksortenDieses wird auch unter dem Begriff als Entrecote Steak verkauft. Genauer gesagt ist dieses Steak Fleisch aus der Hochrippe des Rindes geschnitten. Dieses Produkt ist mit einem Fettkern versehen und gut Marmoriert.  Dadurch bleiben diese Steaks auch zart und saftig. In den vergangenen Jahren wurde dieses Stück der Hochrippe für Suppenfleisch verwendet. Erst in den letzten Jahren wird dieses durchwachsende Steak Fleisch zum Grillen verwendet. Das Stück Fleisch kommt aus dem ganzen Roastbeef und ist das durchwachsende Teil am Anfang dieses Produktes. Ausgelöst wird dieses nun als Ribeye Steak verkauft, teilweise bieten einige Fleischabteilungen der SB Warenhäuser dieses Stück auch mit einem Knochenanteil den Kunden zum Grillen an.

 Steaksorten: Flanksteak

beste SteaksortenDieses Steak kommt nun aus dem Bauchlappen des Rindes und ist sehr gut marmoriert. Normalerweise ist das Stück in dem Sinne kein Steak, sondern nur zur Zeit im Trend. Je nachdem von welcher Rinderrasse dieses Stück erworben wird, ist es unterschiedlich vom Fettgehalt. Bevor dieses Flankstaek hier in Deutschland im Trend lag, wurde dieses Stück aus dem Bauchlappen für die Suppe, Gehacktes und zur Herstellung von Wurst verwendet. Dieses Steak ist meiner Meinung nur etwas für den Kenner. Am besten gelingt ihnen dieses Flanksteak in einem BBQ Smokergrill oder nach dem Sous Vide Verfahren. Das heißt, Sie lassen das Stück solange in dem Garer, bis kurz vor ihrer gewünschten Kerntemperatur. Im Anschluss können Sie dieses in einem 800 Gradgrill kurz von jeder Seite angrillen.

Steaksorten mit Knochen : T bone Steak

T bone SteakWeitere Steakarten sind nun das T-bone Steak. Dieses Stück wird aus einem ganzen Roastbeef mit Knochen gesägt. Diese Steaks werden mit dem kleinen Filet Teil des ganzen Roastbeef in Stücke von circa 750- 1000 Gramm  geschnitten. Darum ist auch die Bezeichnung wie ein T zu verstehen. Meistens ist es auch ausreichend für circa 2 Personen. Auch hier sollten Sie beim einkaufen auf Qualität des Fleisches besonderen Wert legen. Das heisst also, gut abgehangen und bestens marmoriert. Idealerweise kaufen Sie sich ein Dry Aged Beef T bone Steak. Dieses Steaks sind mindestens 6 Wochen in einem Reifeschrank abgehangen.

 Porterhouse Steak mit Knochen
Steaksorten
Porterhouse Steak

Das Porterhouse Steak ist auch aus dem ganzen Roastbeef geschnitten, hierbei haben Sie aber einen größeren Filet Anteil im Vergleich zum T bone Steak. Zudem ist auch der Anteil des Knochens in der Regel weniger. Diese Steaks werden auch in den Größen von 750 g-1200 g Angeboten. Wie schon oben beim T-bone Steak, sollten diese Steakarten gut abgehangen und marmoriert sein. Auch hier empfehle ich ihnen ein Dry Aged Porterhouse Steak einmal zu probieren.

Steaksorten zum Grillen : Tomahawk Steak

steaksortenEin weiterer Trend Artikel ist das Tomahawk Steak. Was ist ein Tomahawk Steak ? Es ist im Grunde genommen ein Rib Eye Steak (Entrecote )mit Knochen, hierbei ist der Rippenknochen etwas länger an diesem Steak. Gewichtsmäßig liegen Sie bei diesem Steak bei circa 1000 g – 1500 g oder mehr. Von der Schnittstärke dieses Steaks liegen Sie bei circa 6- 8 cm. Dieses Tomahawk Steak grillen Sie am besten auf einem Holzkohlegrill oder Smokergrill.

Tomahawk Steak kaufen

Bei einem Kauf sollten Sie besonders auf die Marmorierung großen Wert legen. Genauso sollte das Steak gut abgehangen sein. Angeboten wird dieses in guten Fleischerfachgeschäften oder in den speziellen Shops im Internet, die sich hierauf spezialisiert haben. Dort werden ihnen die besten Steaksorten Tomahawk Steaks von US Beef, Irish Hereford und vom US Black Angus angeboten. Auch in der Metro oder im Edeka Markt Zurheide können Sie mit Sicherheit diese Dry Aged Beef Steaks kaufen. Empfehlenswert ist auch ein Tomahawk Steak das nach dem Dry Age verfahren gereift wurde, einmal zu probieren.

Wenn Sie möchten können Sie dieses Steak vorwärts oder rückwärts grillen. Vorwärts wäre es, wenn Sie das Steak bei größter Hitze kurz von jeder Seite angrillen und es im Anschluss bei einer Temperatur bei circa 100 Grad bis zu ihrer gewünschten Kerntemperatur fertig grillen. Oder aber rückwärts grillen, das wäre dann das Steak bei circa 100 Grad auf dem Grill bis circa 4-5 Grad vor ihrer gewünschten Kerntemperatur liegen zu lassen. Und im Anschluss das Steak bei höchster Temperatur von beiden Seiten fertig grillen. Nachdem das Tomahawk Steak fertig ist, lassen Sie das Steak ein wenig ruhen. Zum würzen nehme ich Gewürze von Ankerkraut und Maldon Sea Salt Flakes.

Diese hier aufgeführten Steaksorten eignen sich ideal zum Grillen oder Kurzbraten.

 

Dry Aged Steak Arten

Neben den oben aufgeführten Steakarten, finden Sie viele Steaks die nach dem Dry Aged Verfahren gereift sind. Zum Beispiel das Rib Eye Steak, ein Hochrippensteak für den Gourmet. Weiter zum empfehlen wäre das Porterhouse Steak mit dem großen Filetanteil. Und auch das T bone Steak oder Rib Steak sind ein Klassiker unter den Steaks, die nach dem Dry Aged Verfahren in guten Fachgeschäften oder dem online Handel angeboten werden. Auch das Rumpsteak finden Sie in den Auslagen der Fleisch Abteilungen in gut geführten Lebensmittelmärkten.

 

 

Rib Eye Steak im Sous Vide Garer und Beefer gegrillt

Sie essen gerne ein marmoriertes Steak. Dazu empfehlen wir ihnen ein Rib Eye Steak, dass in  Deutschland auch

Steak

selten auch durch Pochieren. Zunehmend setzt sich aber bei einigen Steaksorten das kurze, scharfe Anbraten, mit anschließendem Garen im vorgeheizten